Loading...
Personalentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung 2018-09-25T12:23:38+00:00

Personalentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung

Wirtschaft und Verwaltung entwickeln sich in die Arbeitswelt 4.0. Lineare Geschäftsmodelle erodieren, Anforderungen und Beschäftigungsmöglichkeiten ändern sich drastisch. Die Wertschöpfung wird mit Big Data optimiert, cyber-physische Systeme koppeln reale und virtuelle Arbeitsprozesse. Maschinen und Geräte werden über das World Wide Web miteinander verbunden, Sensoren erfassen den Zustand physikalischer Objekte, Algorithmen weisen Fertigungsstraßen und Robotern den Weg in der Maschinenarbeit.
In der Arbeitswelt 4.0 sind Strukturen, Prozesse, Beziehungen und Befähigungen komplett neu zu denken! Die Neuvermessung und digitale Verknüpfung von
  • Maschinen und Maschinen,
  • Maschinen und Menschen,
  • Menschen und Menschen

ist Kernaufgabe systematischer Personalarbeit.

Die Transformation von Wirtschaft und Verwaltung in die digitale Zukunft der Arbeitswelt 4.0 geht durch das Nadelöhr der Personal- und Organisationsentwicklung. Die Organisationsentwicklung konfiguriert Strukturen, Prozesse, Beziehungen und Befähigungen. Die PE sorgt dafür, dass die arbeitenden Menschen ihre Rolle in der Arbeitswelt 4.0 finden.
Für die Arbeitswelt 4.0 ist konkret zu analysieren, welche Aufgaben von Maschinensystemen übernommen werden, welche Arbeit den Menschen vorenthalten bleibt, welche attraktiven Aufgaben hinzukommen und welche Auswirkungen die Arbeitswelt 4.0 auf Beschäftigung, Qualifikation, Führung und Zusammenarbeit haben wird.
Bildung, Förderung und Organisationsentwicklung sind in der Arbeitswelt 4.0 inhaltlich und methodisch neu zu gestalten.
  • Grundlagen, Begriffe, technische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen der Arbeitswelt 4.0
  • Konfiguration und Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 als cyber-physisch gekoppelte Leistungsorganisation. Best-Practice-Beispiele als Referenzmodelle
  • Auswirkungen der Arbeitswelt 4.0 auf Beschäftigung, Arbeitsgestaltung, Arbeitsprozesse und Kooperationsformen in Wirtschaft und Verwaltung
  • Konkrete Maßnahmen in der AW 4.0
    • Maßnahmen der Datenbeschaffung: Datenquellen, Preise, Verträge, Nutzungsrechte
    • Maßnahmen der Datennutzung: Betriebswirtschaftliche Entscheidungen nach Kapitalbedarf, Fixkosten, Variablen Kosten und Flexibilität
    • Maßnahmen des Datenmanagements: Entscheidung zwischen Public Clouds und Private Clouds aus betriebswirtschaftlicher Sicht und Datensicherheit
  • Konkrete Maßnahmen der PE und OE in der AW 4.0
    • Maßnahmen der Bildung: Qualifizierung für das Arbeiten „in Echtzeit“; Job Enlarge- und Enrichment
    • Maßnahmen der Förderung: Beratung, Begleitung und Führung als individuelles und soziales „Nudging“
    • Maßnahmen der OE: Aufbau und Motivierung von „Communities of Practices (CoP)
  • Konkrete Gestaltung der Rahmenbedingungen
  • Die Aufgaben von Sensoren, Algorithmen, Endgeräten, etc. in der AW 4.0
  • Individualisierung und Personalisierung der Daten im Leistungsprozess 4.0
  • Vielfalt der Kooperationsformen von Mensch und Maschine in der AW 4.0
  • Professionalisierung der Personal- und Organisationsentwickler für die Arbeitswelt 4.0
  • Implementierung von PE-Konzepten in der AW 4.0
  • Praxisbeispiele und Best Practice aus den USA
  • Zusammenfassung und Ausblick

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • kennen die Begriffe, die Grundlagen, die Rahmenbedingungen und die Umsetzungsschritte in die Arbeitswelt 4.0
  • kennen die Transformationsphasen der Entwicklung von Wirtschaft und Verwaltung in die AW 4.0
  • kennen die Ziele der Unternehmen und der Beschäftigten, die diese mit der AW 4.0 verbinden
  • kennen technische, wirtschaftliche, rechtliche und vertragliche Aspekte der AW 4.0
  • kennen die Aufgaben der Personal- und Organisationsentwicklung in der Arbeitswelt 4.0
  • Fach- und Führungskräfte, die für die Transformation der Arbeitswelt 4.0 verantwortlich sind.
  • Personal- und Organisationsentwickler, die ihre Professionalität 4.0 stärken wollen!
  • Fach- und Führungskräfte der Personalwirtschaft, die die Konzepte der AW 4.0 erarbeiten und implementieren wollen.
  • Betriebs- und Personalräte, die die strategische Umgestaltung der AW 4.0 begleiten werden.
  • Berater und Trainer, die das Thema Arbeitswelt 4.0 in ihr Portfolio aufnehmen möchten.
Das Seminar Personalentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung ist modular aufgebaut. Die Inhalte werden methodisch abwechslungsreich mit Vorträgen, Fallbeispielen, Übungen und Diskussionen präsentiert.
Das Seminar findet als zweitägige Veranstaltung werktags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt (vgl. Veranstaltungsprogramm und Terminübersicht)

Das Seminar findet in Mainz-Finthen statt. Unsere modernen Seminarräume sind mit dem PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln gleichermaßen gut erreichbar. Kostenlose Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

PE im Zeitalter der Digitalisierung: 11. Dezember 2018 (LuA40 04-18)

PE im Zeitalter der Digitalisierung: 21. Januar 2019 (LuA40 01-19)

PE im Zeitalter der Digitalisierung: 11. April 2019 (LuA40 02-19)

PE im Zeitalter der Digitalisierung: 26. August 2019 (LuA40 03-19)

PE im Zeitalter der Digitalisierung: 11. November 2019 (LuA40 04-19)

Die Teilnahmegebühr beträgt 850,00 EUR (zzgl. 19% MwSt.).

In der Teilnahmegebühr sind folgende Leistungen enthalten:

  • Teilnahmeunterlagen (Handout)
  • Kalte- und warme Getränke
  • Mittagessen und Pausenverpflegung im Seminarzentrum

Nachfolgend geben wir Ihnen weitere Informationen sowie den Veranstaltungsflyer als pdf-download:

– PDF Download hier klicken –

Wir freuen uns, dass Sie sich zu oben genannter Veranstaltung anmelden möchten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen