Exkursion der eo ipso Personalprofis ins ZDF

Exkursion der eo ipso Personalprofis ins ZDF

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der eo ipso Lehrgänge „Personalfachkauffrau/-kaufmann (IHK)“ und „Referent/-in Personalentwicklung (IHK)“ haben am 04. Februar 2020 die Abteilung Personalentwicklung des Zweiten Deutschen Fernsehens ZDF besucht.

Die knapp 30 Teilnehmer/-innen, die von Prof. Dr. Manfred Becker, dem wissenschaftlichen Leiter der eo ipso personal- und organisationsberatung gmbH, begleitet wurden, erhielten einen sehr guten Einblick in den Sendeauftrag des ZDF, die Personalarbeit des Senders und die Personalentwicklung.

Frau Dr. Kathrin Strässer-Knüttel und Ihr Team (weitere Vortragende: Frau Katja Gruber, Herr Dr. Tobias Koeder und Frau Gamze Aktas) gaben den Teilnehmer/-innen profunde Einblicke in die Arbeit des Senders, die aktuellen Herausforderungen und den Auftrag sowie die Aktivitäten der Personalentwicklung im ZDF:

Nach der Begrüßung durch Frau Dr. Strässer-Knüttel legte Herr Dr. Koeder dar, wie die aktuelle Transformation des ZDF zum Vollanbieter digitaler Information gelingen soll. Neue Formate, ein „verjüngter“ Auftritt des ZDF in der Medienlandschaft und die Abkehr vom linearen Fernsehen (mehrere Stunden am Tag bei einem Sender) seien technisch, organisatorisch und vor allem personell zu bewältigen. Eine große Herausforderung, so Dr. Koeder.

Frau Gamze Aktas stellte die Berufsausbildung des ZDF vor. Dabei wirkte sie sehr überzeugend in einem Azubi-Film mit. Eine gute Ausbildung ist dann gegeben, wenn die Auszubildenden für die Berufsausbildung werben. Frau Aktas, gegenwärtige Teilnehmerin am eo ipso Lehrgang „Geprüfte(r) Personalfachkauffrau/-kaufmann (IHK)“, ist überzeugt, dass eine Berufsausbildung beim ZDF und eine entsprechend gezielte Weiterbildung eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Personalbereich des ZDF sind.

Frau Dr. Strässer-Knüttel, Leiterin der Abteilung Ausbildung, Fortbildung und Personalentwicklung des ZDF lieferte anschließend einen exzellenten Einblick in die Handlungsfelder, die Maßnahmen und die Knackpunkte einer anforderungsgerechten PE. Die Fundierung der PE-Arbeit in Kompetenzmodellen, die von der Abteilung PE entwickelt wurden und gerade in der Pilotierung sind, überzeugte in besonderer Weise. „Führung 4.0“ holt die Führungskräfte dort ab, wo sie hinsichtlich ihrer Befähigung für eine leistungsstarke Führung gerade angekommen sind. Maßgeschneiderte personenbezogene Maßnahmen ersetzen in der Führungsbildung das Gießkannenprinzip der Vergangenheit.

Frau Gruber stellte den Gästen von eo ipso den Aufbau und die Diagnostik der ZDF-AC vor. Kognitive Leistungstests und zielbezogene Analysemodule sorgen für eine hohe prognostische Validität der Auswahlverfahren im ZDF.

Frau Dr. Strässer-Knüttel wies in ihrem Bericht zum Personalmarketing auf die „demographische Keule“ hin. Bis zum Jahr 2030 gehen 25% der Führungskräfte des ZDF in den Ruhestand. Die Belegschaft wird bis zum Jahre 2040 zur Hälfte in den Ruhestand gehen. Das ZDF muss als Arbeitgeber seine „Schokoladenseite“ deutlich hervorheben, um bei Bewerberinnen und Bewerbern als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben. Personalbörse, Talentpipelines, Imagefilme und Berufsportraits des Senders sind in Arbeit.

Die eo ipso Besucher/-innen hatten viele Fragen, die ihnen sehr sachkundig beantwortet wurden.

 

Eine gelungene Veranstaltung, die die langjährige Zusammenarbeit von eo ipso mit dem ZDF auf eine sehr angenehme und interessante Weise weiter festigt.

Prof. Dr. Becker dankte den ZDF-Verantwortlichen für die freundliche Aufnahme und die profunden Informationen zur Personalarbeit des ZDF.

 

2020-02-10T19:51:53+01:00 06.2.2020|
Call Now Button

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen