Loading...
PE-Referent/-in (inkl. geprüfte(r) Berufspädagoge/-in IHK) 2018-11-29T09:40:44+00:00

Referent/-in Personalentwicklung
(inkl. IHK Abschluss Geprüfte(r) Berufspädagoge/-in)

Berufliche Aufstiegsfortbildung auf Master-Niveau!

Gemäß dem DIHK Stufenmodell gliedern sich die IHK-Fortbildungsabschlüsse in Bachelor- und Master-Abschlüsse. Der Lehrgang „Referent/-in Personalentwicklung“ schließt die IHK-Abschlussprüfung zur/zum „Geprüften Berufspädagogen/-in“ ein und gehört damit zu der Gruppe der Master-Abschlüsse. Eine entsprechende personalwirtschaftliche Vorbildung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist zwingend erforderlich. Die workload des Lehrgangs entspricht einem viersemestrigen Studium.

DIHK Stufenmodell

Der Lehrgang „Referent/-in Personalentwicklung“ bereitet als berufsbegleitende Aufstiegsweiterbildung auf die Übernahme anspruchsvoller Fach- und Führungsaufgaben in der Personalentwicklung (PE) vor. Die Teilnahmerinnen und Teilnehmer erwerben als Doppelabschluß das Trägerzertifikat „Geprüfte(r) Referent/-in Personalentwicklung“ und den IHK-Abschluß „Geprüfte(r) Berufspädagoge/-in“.

Nach dem Abschluss des Lehrgangs und der erfolgreichen Teilnahme an der IHK-Prüfung sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage,

  • berufliche Bildungsprozesse und Fördermaßnahmen professionell zu planen und zu organisieren.
  • Lernende in Lernprozessen attraktiv zu begleiten und individuell zu fördern.
  • anspruchsvolle Aufgaben in der PE, im Bildungsmarketing, PE-Controlling und Qualitätsmanagement eigenverantwortlich zu übernehmen.
  • anspruchsvolle Fachaufgaben der Personalentwicklung zu planen, umzusetzen und zu evaluieren.
  • strategische Aufgaben der Personalentwicklung in leitenden Funktionen der Personalentwicklung und der Personalabteilung wahrzunehmen.

Der Vorbereitungslehrgang „Referent/-in Personalentwicklung“ umfasst insgesamt 12 Handlungsfelder, die in drei Themenschwerpunkte (Module) mit insgesamt 420 Unterrichtseinheiten unterteilt sind.

Modul 1 – Kernprozesse der beruflichen Bildung (PE im engen Sinne)

  • Grundlagen der Personalentwicklung
  • Lernprozesse und Lernbegleitung
  • Planungsprozesse der Personalentwicklung
  • Managementprozesse der Personalentwicklung

Modul 2 – Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung (PE im erweiterten Sinne)

  • Berufsvorbereitung und Berufsausbildung
  • Formen, Bereiche und Inhalte der Weiterbildung
  • Instrumente der Förderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • systematische Organisationsentwicklung und Change Management

Modul 3 – Spezielle berufspädagogische Funktionen (Methodische Absicherung der PE)

  • Lehrende und beratende Funktionen in der PE
  • Strategische und konzeptionelle Aufgaben der PE
  • Management- und Führungsfunktionen in der PE
  • Evaluation und Transfersicherung der PE
  • Prüfende und zertifiziernde PE-Funktionen

Fallstudien und Transferveranstaltungen (Praxis der PE)
Die Inhalte werden an praktischen Fällen der Personalentwicklungsarbeit gespiegelt.
In Transferveranstaltungen werden best practice Fälle praktischer Personalentwicklungsarbeit vorgestellt und lösungsorientiert diskutiert.

Univ.-Prof. Dr. Manfred Becker

Studium der Wirtschaftswissenschaften, Promotion und Habilitation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Von 1980-1990 in leitenden Funktionen der Personalentwicklung bei der Adam Opel AG und General Motors Europe tätig. Von 1990 Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Gerhardt-Mercator-Universität Duisburg; seit 1993 Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung, Organisation und Personalwirtschaft an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg. Zahlreiche Publikationen zu Themen der Personalentwicklung.

Dipl.-Kaufmann Andreas Becker

Andreas Becker wurde 1974 geboren und stammt aus Mainz. Nach Schule und Wehrdienst begann er mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und spezialisierte sich mit den Schwerpunktthemen Personal, Organisation und Marketing. Das Studium schloss er 2004 als Diplom-Kaufmann erfolgreich ab. In der Zeit von 1998 bis 2003 war er im ZDF – zuletzt als Personalsachbearbeiter – beschäftigt. Studienbegleitend gründete er bereits im Jahr 2001 die Unternehmensberatungsgesellschaft „eo ipso personal- und organisationsberatung gmbh“ mit Sitz in Mainz, dessen geschäftsführender Gesellschafter er auch heute noch ist. Zu den Beratungsschwerpunkten gehören Themen der Unternehmensorganisation, der Personalwirtschaft, der Personalentwicklung und des Diversity Managements. Herr Becker gilt als kompetenter Trainer und Moderator und wird durch namhafte deutsche Unternehmen und die öffentliche Verwaltung regelmäßig beauftragt. Als Coach und Mentor begleitet er im Personalwesen tätige Personen sowie Ein- und Umsteiger und unterstützt bei der Karriereentwicklung. Seit 2004 ist er als Lehrbeauftragter an den Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien Wiesbaden und Mainz tätig. Als ehrenamtlicher Prüfer engagiert er sich seit vielen Jahren in den Prüfungsausschüssen für Geprüfte Berufspädagogen, AEVO und Geprüfte Personalfachkaufleute der IHK für Rheinhessen.

Rechtsanwalt Dr. Christian Becker

Studium der Rechtswissenschaften an der der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz. Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Koblenz mit 6-monatigem Auslandsaufenthalt in Mailand, Italien. Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur Frage der Antidiskriminierung und Gleichbehandlung im deutschen und italienischen Recht. Mehrjährige Erfahrung als Rechtsanwalt in der Beratung und Vertretung in- und ausländischer Unternehmen mit den Schwerpunkten Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht und geistiges Eigentum. Zunächst in einer angesehenen überörtlichen Wirtschaftsozietät, von 2011 bis 2015 bei per.auream Rechtsanwälte GbR. Seit 2015 Rechtsanwalt in der Kanzlei Dr. Becker. 2011 Verleihung des Titels „Fachanwalt für Arbeitsrecht“. Publikation und Vortragstätigkeit zu verschiedenen rechtlichen Themen, insbesondere zur Relevanz des Arbeits- und Datenschutzrechts im Kontext von Compliance. Arbeitssprachen: Deutsch, Italienisch und Englisch

Dipl.-Soziologin Kosvita Kalabic

Von 1999 bis 2006 in leitenden Funktionen im Personalbereich und Organisation der kaufmännischen Ausbildung in einem mittelständischen Unternehmen. In 2002 Abschluss zur geprüften Personalfachkauffrau (IHK). Von 2007 bis 2010 Studium der Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit den Schwerpunkten Arbeit und Beruf sowie Arbeitsrecht und Erwachsenenbildung.
Seit 2008 Trainerin bei der eo ipso personal- und organisationsberatung gmbh.

Der nächste Lehrgang beginnt am 07. Februar 2019 und endet mit der mündlichen Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK für Rheinhessen im August 2020. Weitere Informationen zum Lehrgangsstart im Februar 2019 finden Sie hier: PE-Referenten Lehrgangsstart

Die Lehrgangsgebühr beträgt 3.290,00 EUR (umsatzsteuerbefreit).

In den Lehrgangsgebühren sind folgende Leistungen enthalten:

  • Teilnahme an den Unterrichtseinheiten
  • Teilnehmerunterlagen in Dateiform sowie ergänzende Arbeitsmaterialien (Aufsätze, Checklisten, Präsentationen, etc.)
  • Zugang zum Content Management System und den eLearning Sequenzen
  • Persönliche und fachliche Beratung
  • Heißgetränke (Kaffee, Tee) während der Unterrichtszeiten

Die Prüfungsgebühren sind nicht enthalten.

Aufstiegs-BAföG

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) – sog. „Aufstiegs-BAföG“ – begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen. Der Vorbereitungslehrgang „Referent/-in Personalentwicklung“ erfüllt die Voraussetzungen auf Gewährung von „Aufstiegs-BAföG“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Zur IHK-Abschlußprüfung wird zugelassen, wer

  • eine bestandene Prüfung zum/zur Fachwirt/in, Industrie-, Fach- oder Handwerksmeister/in oder vergleichbare Ausbildung und 1 Jahr Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. staatlich anerkannte Fachschulfortbildung und 2 Jahre Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann oder
  • einen anerkannten Ausbildungsberuf (Abschluss) und 5 Jahre Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben, den fachlichen Tätigkeiten oder Führungsfunktionen in der betrieblichen/außerbetrieblichen Bildung, in der Organisation/Planung beruflicher Bildungsprozesse, in der Begleitung von Lernenden/Lernprozessen, im Bildungsmarketing, im Controlling oder im Qualitätsmanagement aufweisen.

  • Zusätzlich ist der Nachweis von berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnissen gemäß der Ausbildereignungs-Verordnung (AEVO) zu erbringen.

Wir freuen uns, dass Sie sich zu oben genannter Veranstaltung anmelden möchten.

    • Sie können sich auch gerne unser Anmeldeformular (pdf-File) herunterladen und uns ausgefüllt zukommen lassen  =>> zum download

Nachfolgend geben wir Ihnen weitere Informationen sowie den Informationsflyer als pdf-download:

==> zum download

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen